Zum Inhalt springen

Sicher versorgt – rund um die Uhr

Die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital verfügt in der 2. Etage über eine eigene Intensivtherapie-Station (kurz ITS). Sie bietet Platz für zwölf intensivpflichtige Patienten.

Auf unserer Intensivstation überwachen und behandeln wir Patienten, die sich in einem kritischen, teils lebensbedrohlichen Zustand befinden und längerfristig eine ständige medizinische Behandlung oder Pflege benötigen. Zudem verlegen wir zum Beispiel auch Patienten nach Operationen für kurze Zeit zur Überwachung auf unsere Intensivstation.

Um unseren Patienten während ihres Aufenthaltes ein angenehmes Umfeld zu bereiten, sind die Zimmer unserer Intensivstation hell, freundlich und großzügig gestaltet. Alle Zimmer verfügen an jedem Behandlungsplatz über technisch hochwertiges Monitoring, das eine ständige Kontrolle der Herz-Kreislauf-Funktion und der Atmung erlaubt. Des Weiteren verfügt die ITS über die Möglichkeit, Beatmungspatienten zu versorgen.

Das Pflegeteam der ITS besteht aus fachweitergebildeten sowie erfahrenen Pflegekräften, die über eine hohe Fachkompetenz verfügen und unseren Patienten und ihren Angehörigen rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Angehörigenfreundliche Intensivstation

Unsere ITS ist mit dem Zertifikat „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ ausgezeichnet. Das bedeutet:

  • es gibt keine festen Besuchszeiten
  • wir leben einen engen Austausch mit den Angehörigen
  • täglich definieren wir im interdisziplinären Team Therapieziele

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aus Datenschutzgründen am Telefon keine Auskunft zum Befinden unserer Patienten geben dürfen. Während Ihres Besuchs auf der Intensivstation ermöglichen wir Ihnen nach Absprache gerne ein Gespräch mit den zuständigen Ärzten.


Weitere Informationen entnehmen Sie unseren Flyern:

Ihre Gesundheit in besten Händen