skip_navigation

OTT® - Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie

Im Zentrum für Physiotherapie der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital bieten wir Ihnen die OTT® - Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie an – ein personalisiertes Bewegungsprogramm, das speziell auf die Bedürfnisse von Krebspatient*innen vor, während und nach der medizinischen Behandlung zugeschnitten ist.

Als HEH-eigenes Physiotherapiezentrum des seit 2016 zertifizierten Darmkrebszentrums sind wir Teil eines fachübergreifenden Netzwerks, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Ihnen durch medizinische, pflegerische und therapeutische Kompetenz „aus einer Hand“ die bestmögliche Therapie sowie umfassende Beratungs- und Hilfsangebote zu bieten.
So sind unsere OTT®-Therapeuten speziell für die Arbeit mit Krebspatient*innen ausgebildet und – wie auch die Durchführung, der Ablauf und die Prozesse der OTT® – mit dem OTT®-Siegel zertifiziert. Das Siegel gilt als anerkanntes Qualitätsmerkmal für die qualitätsgesicherte Durchführung der Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie.

Was ist die Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie?

Die OTT ® ist eine personalisierte Trainings- und Bewegungstherapie, die sich an Patienten*Patientinnen wendet, die derzeit eine onkologische Therapie erhalten, sich unmittelbar vor einer solchen oder bereits in der Nachsorge befinden. Sie trainieren nach einem am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Uniklinik Köln in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule erarbeiteten Trainingskonzept, das stetig weiter erforscht und fortlaufend nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aktualisiert wird. So erfolgt Ihr Training kontinuierlich nach neuestem Forschungsstand. Sie trainieren nach einem qualitätsgesicherten Programm, da die mit dem Namen OTT® angebotene Trainings- und Bewegungstherapie nur von zertifizierten Sport- und Physiotherapeut*innen sowie Sportwissenschaftler*innen angeboten werden darf.
Als wichtiger Bestandteil der unterstützenden Behandlungs- und Therapiemethoden in der Onkologie wird die OTT® nicht nur von der Deutschen Krebsgesellschaft empfohlen, sondern auch durch die Krankenkassen unterstützt. Die OTT ® ist modular aufgebaut und wird individuell auf die Krebsart und den Behandlungsweg des*der jeweiligen Patienten*Patientin abgestimmt.

So läuft Ihre Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie bei uns ab

  • Zu Beginn Ihrer Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie führt einer unserer erfahrenen und speziell qualifizierten OTT®-Therapeuten ein Anamnesegespräch mit Ihnen und erfasst alle trainingsrelevanten Faktoren und Informationen wie Ihre medizinische Vorgeschichte, Lebenssituation, etc.
  • Anschließend bestimmen wir anhand neuester und modernster Trainingsgeräten (u.a. Kraftgeräte, Ergometer, Cross-Trainer) Ihre Kraft, Ausdauer, Gelenkigkeit und Dehnungsfähigkeit sowie Ihr Gleichgewicht, um einen individuellen Trainingstherapie-Plan mit Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen zu erstellen.
  • Wir erheben fortlaufende Zwischendiagnostiken, um eventuell erforderliche Anpassungen am Trainingsprogramm vorzunehmen.
  • Sie trainieren nach ärztlicher Verordnung begleitet – einzeln, in der Kleingruppe oder mit Ihrem Personal Trainer – mindestens 1- bis 2-mal pro Woche für die Dauer von drei Monaten.
  • Studien empfehlen eine weiterführende Therapie für die Dauer von sechs Monaten. Dieses wäre über den Abschluss eines Behandlungsvertrags mit unserem Zentrum für Physiotherapie möglich.
  • Für den erfolgreichen Abschluss Ihrer Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie geben wir Ihnen wertvolle Tipps für eine selbstständige Fortführung des Trainings zu Hause.

Ihre Vorteile

  • Die OTT ® ist für alle Patienten*Patientinnen geeignet – unabhängig von Krebsart, Altersgruppe und Fitnesslevel.
  • Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch wird ein individueller Trainingsplan – angepasst an Krebsart, Nebenwirkungen, Fitnesslevel und Zielsetzung – erstellt. 
  • Sie trainieren wohnortnah einzeln, in der Kleingruppe oder mit Ihrem Personal Trainer aber stets begleitet.
  • Sie profitieren von belegten positiven Effekte der Onkologischen Trainings- und Bewegungstherapie wie eine deutliche Reduzierung von Nebenwirkungen der Krebserkrankung bzw. der medizinischen Behandlung (z.B. Fatigue, Polyneuropathie, Inkontinenz), eine verbesserte Lebensqualität und Stärkung der mentalen Verfassung.

Ihre Gesundheit in besten Händen