Zum Inhalt springen
Qualität im HEH ausgezeichnet 01.07.2020

HEH mehrfach für hohe Qualität ausgezeichnet
Qualitätsmanagement nimmt in der Krankenhausstruktur eine zentrale Rolle ein und steht in erster Linie für Patientensicherheit. Das Qualitätsmanagementsystem der Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital wurde nun erneut ausgezeichnet. Auch andere jüngst erfolgte Zertifizierungen bestätigen dem HEH eine hervorragende medizinische Versorgung.

In diesem Jahr hat sich die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital ein weiteres Mal freiwillig der Überprüfung ihres Qualitätsmanagementsystems durch die Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ) unterzogen und erfüllt – nach 2011, 2014 und 2017 – weiterhin die hohen Anforderungen des Gütesiegels. „Uns ist es sehr wichtig, unseren Patienten eine hoch-qualitative medizinische Behandlung zu bieten. Wir unterziehen uns dieser Prüfung, damit sich jeder ein Bild von der Versorgungsqualität im HEH machen kann“, erklärt Geschäftsführerin Monika Skiba. „Die freiwillige Überprüfung stellt sicher, dass wir uns kontinuierlich mit dem Thema beschäftigen und in allen Prozessen unseres Hauses ein umfassendes Verständnis von Qualität sicherstellen und uns fortwährend verbessern.“

Alleinstellungsmerkmal Patientenzufriedenheit
Dass sich dieses Bestreben auszahlt, zeigt ein jüngstes Ranking. Gemeinsam mit dem Magazin stern hat sich das Marktforschungsinstitut Statista die Frage gestellt „Welche Krankenhäuser sind in Deutschland besonders hervorzuheben?“ und aus 1.450 Kliniken die 150 besten deutschen Kliniken der Allgemeinversorgung ermittelt. Das HEH hat es sogar in die Top100 geschafft. Neben einem mit „sehr gut“ bewerteten Qualitätsmanagement wurde das HEH als einziges Krankenhaus in der Region Braunschweig besonders häufig von Patienten weiterempfohlen. Dies spiegelt sich auch in der „Weissen Liste“ wider, die Patienten zu ihren Erfahrungen im Krankenhaus befragt, und dem HEH mit 92 Prozent eine überdurchschnittliche Weiterempfehlungsquote bescheinigt.

Qualität durch Spezialisierung
Mindestens genauso wichtig ist es aber auch, fachlich zu überzeugen und von Kolleginnen und Kollegen weiterempfohlen zu werden. Für Deutschlands größten Ärztevergleich befragte das FOCUS Magazin u.a. Klinikärzte und niedergelassene Fachärzte, welcher Kollege über die höchste Expertise auf dem jeweiligen Gebiet verfügt und zu welchem Facharzt sie ihre Patienten schicken würden. In die diesjährige FOCUS Ärzteliste schafften es niedersachsenweit nur zwei Spezialisten für Hüftchirurgie und drei Spezialisten für Kniechirurgie. Prof. Dr. Karl-Dieter Heller, Chefarzt in der Orthopädischen Klinik Braunschweig und Leiter des EndoProthetikZentrums der Maximalversorgung, wird in beiden Fachgebieten überdurchschnittlich häufig von Kollegen empfohlen und gilt als besonders erfahrener Operateur für Hüft- und Knie-Erstimplantationen sowie Prothesenwechsel-Operationen. Prof. Heller ist als erster Braunschweiger bereits 2006 unter Deutschlands Top-Ärzten im FOCUS Magazin aufgeführt und hält sich seit 14 Jahren ununterbrochen in dieser Bestenliste. Bereits zum fünften Mal in Folge erhielt zudem Dr. Hinrich Köhler, Chefarzt der Chirurgischen Klinik und Leiter des Referenzzentrums für Adipositas-Chirurgie, als einer von vier Ärzten in Niedersachsen das Qualitätssiegel „Top-Mediziner 2020 für Adipositas-Chirurgie“. Aber die Stiftung Herzogin Elisabeth Hospital wurde auch insgesamt als Krankenhaus für ihre hervorragende medizinische Versorgung ausgezeichnet und findet sich jedes Jahr im FOCUS-Ranking der Kategorie „Top Regionales Krankenhaus Niedersachsen“ wieder.

 


Ihre Gesundheit in besten Händen